Chart Of The Week 44:
Die 5 besten Zahlen für Listicles –
und welche Ziffer gar nicht geht

01.11.2017 - Matthias Lotzin Chart Of The Week 44: <br>Die 5 besten Zahlen für Listicles – <br>und welche Ziffer gar nicht geht

Listicles lassen sich wunderbar mit wohlklingenden Headlines garnieren. Wie gut sie aber tatsächlich in den sozialen Netzwerken ankommen, darauf hat die Zahl in der Überschrift entscheidenden Einfluss. Welche Ziffer wie gut zieht, zeigt die Infografik der Woche.

Top 10 – und gimme 5

Die 10 besten, die 9 schlimmsten, die 8 verrücktesten … Marketer lieben Listicles mit knackigen bis marktschreierischen Überschriften – was viele womöglich nicht auf dem Radar haben: Wie viel Engagement seitens der User die Listenartikel hervorrufen, hängt unmittelbar mit der in der Headline genannten Zahl zusammen. Das belegt die Infografik des kanadischen Unternehmens Venngage, einem Anbieter von Tools zum Erstellen von Infografiken. Venngage hat nach eigenen Angaben untersucht, wie gut mehr als 120.000 Listicles von Firmen und Verlagen in den sozialen Netzwerken Facebook, Pinterest, Linkedin und Twitter performten.

Die Analyse hat ergeben: Listicles mit der Zahl 10 in der Überschrift erzeugen in den sozialen Medien das meiste Engagement, ähnlich gut funktioniert die Ziffer 5. Mit Abstand folgen die Zahlen 3, 4 und 7. Wichtig dabei: Die Zahl in der Headline niemals ausschreiben, sondern als Ziffer präsentieren – das sorgt laut der Untersuchung für 400 Prozent mehr Shares als die Wortvariante.

Nimm 2 – aber niemals für ein Listicle

Welche Zahl gar nicht geht, verrät die Grafik ebenfalls: die 2 – die naturgemäß bei Listicles aber eh nicht zum Einsatz kommt. Besonders wenig Engagement bescheren zudem Teen-Zahlen, also die Ziffern 13 bis 19.