Chart Of The Week 49: Machtwort – Schwergewicht Kundenbewertung

06.12.2017 - Matthias Lotzin Chart Of The Week 49: Machtwort – Schwergewicht Kundenbewertung

Ist der Ruf erst ruiniert … Im E-Commerce gelten andere Spielregeln: Schlechte Reviews in sozialen Netzwerken, auf den großen Bewertungsplattformen und in Onlineshops können dramatische Folgen haben. Warum Marketer die Bedeutung von Bewertungen kaum überschätzen können, zeigt die Infografik.

A bad review the day keeps your customers away

„A singele bad review can spread like wildfire, instantly changing and damaging the way that clients see your brand“ – die Unterzeile bringt es auf den Punkt: Die Infografik der US-amerikanischen Social-Media-Agentur Soci beleuchtet „The Economics of a Bad Review“, unterstreicht die Bedeutung von Kundenbewertungen und die gravierenden Konsequenzen, die schlechte Bewertungen für ein Unternehmen und eine Marke haben können. Demnach lesen 92 Prozent der User Bewertungen im Internet und vertrauen ihnen zwölfmal mehr als den Herstellerangaben. Gibt es zu einem Produkt 50 oder mehr Bewertungen, steigen die Abverkäufe laut der sich auf die USA beziehenden Daten um bis zu 4,6 Prozent.

Umso dramatischer sind die Auswirkungen, die negative Bewertungen nach sich ziehen können. Gemäß der Grafik bilden sich 40 Prozent der Onlinekäufer schon nach der Lektüre von einem bis drei Reviews eine Meinung von einem Unternehmen – eine einzige schlechte Bewertung könne bereits rund 20 Prozent der Nutzer zum Absprung bewegen. 86 Prozent der User würden zumindest zögern, ein Produkt von einem Unternehmen mit negativen Bewertungen zu kaufen.

Die Moral von der Geschichte: „If you aren’t managing your reputation and reviews, your consumers are. And that could be costing you big bucks.“

Infografik: Soci, Inc.