Chart Of The Week 7: Ist das Hype –
oder will das wirklich jemand haben?

13.02.2018 - Matthias Lotzin Chart Of The Week 7: Ist das Hype – <br>oder will das wirklich jemand haben?

Kaum eine Branche ist so hype-verliebt wie die Digitalbranche. Da jagt ein Megatrend den nächsten, geben sich die Heilsversprechen und Superlative die Klinke. Was regelmäßig zu kurz kommt: Will das jemand haben? Interessieren sich die Verbraucher überhaupt für die neue Killertechnologie, das neue Superding?

Techniktrends – und was die Nutzer davon halten

Augmented und Virtual Reality: Werden unseren Alltag und die Unterhaltungsmedien revolutionieren. Mobiles Bezahlen: Das Portemonnaie ist fast Geschichte. Chatbots: Managen die Kundenkommunikation bald im Alleingang. Sprachassistenten: Tastatur, Maus und Touchscreen sind schon so gut wie tot. Für ihre Infografik „Digital Trends 2018: Are Brands and Customers on the Same Page?“ hat die britische Digitalagentur Code Computerlove ermittelt, welche Trendtechnologien im vergangenen Jahr Google News dominiert haben – und stellt dem die Sicht der Verbraucher gegenüber, basierend auf einer repräsentativen Befragung von 1.000 volljährigen Briten.

Die Ergebnisse offenbaren eine frappierende Diskrepanz zwischen Hype und Bedürfnis. Für den bei Google News in 2017 dominanten Techniktrend Augmented Reality interessieren sich demnach gerade einmal 11,7 Prozent der Nutzer. Chatbots wollen sogar nur 8,8 Prozent benutzen, den Gebrauch von Sprachassistenten kündigen immerhin 23,7 Prozent an.

Wie wenig die Trendthemen aus den News die User beschäftigen, zeigen ihre technologischen Wünsche für 2018: Die mit Abstand meisten Nutzer erhoffen sich Verbesserungen an Produkten und Services, die sie bereits nutzen (26,8 Prozent). Innovationen stehen erst an zweiter Stelle (17,7 Prozent) – dicht gefolgt von dem Wunsch nach weniger Technologie und damit einhergehend mehr Zeit für die grundlegenden Dinge im Leben. Chatbots, Augmented Reality, Sprachassistenten und die anderen Megasupertrends gehören offenbar nicht dazu.