Mobile First:
Googles neuer Suchalgorithmus legt los

28.03.2018 - Matthias Lotzin Mobile First: <br>Googles neuer Suchalgorithmus legt los

Der Rollout hat begonnen: Googles Mobile-First-Index ist da und verändert die Spielregeln bei der Google-Suche. Webmaster, die ihre Hausaufgaben noch nicht gemacht haben, müssen das schleunigst nachholen.

Die mobile Webseite im Zentrum der Suche

Nach eineinhalbjähriger Entwicklungs- und Testphase rollt Google seinen neuen Suchalgorithmus aus, wie das Unternehmen im Webmaster Central Blog mitteilt. Konkret heißt das: Für das Ranking von Webseiten ist künftig die mobile Version einer Seite ausschlaggebend – selbst wenn die Suchanfrage auf einem Desktop-PC erfolgt. Damit trägt Google der Entwicklung Rechnung, dass mittlerweile mehr Menschen mobil als mit einem stationären Gerät im Internet surfen und die Jüngeren fast ausschließlich via Smartphone online sind.

Die Konsequenz aus der Einführung des neuen Suchindex: Ist die mobile Variante einer Webseite fehlerhaft oder gibt es sogar gar keine, kann das dazu führen, dass sich die mobile Webseite künftiger schlechter über die Google-Suche finden lässt und mobile Seiten von Mitbewerbern besser ranken. Denn anders als bisher kann eine gut gemachte Desktop-Seite etwaige Schwächen der mobilen Version nicht mehr ausgleichen.

Was bedeutet das für Webmaster? Die mobile Webseite muss funktional und inhaltlich genauso umfangreich sein wie die Desktop-Version der Webseite, um vor Ranking-Einbußen sicher zu sein. TESTROOM bietet seinen Kunden aus diesem Grund ein kostenloses Mobile Audit an, mit dem sich Schwachstellen in mobilen Webseiten einfach ermitteln lassen. Bei Fragen stehen unsere SEO Consultants natürlich beratend zur Seite.